Zeichnen als Prozess

Fr., 14. August, 15.00 bis 18.00 Uhr
Sa., 15. August, 10.00 bis 17.00 Uhr und
So., 16. August, 10.00 bis 13.00 Uhr
Kursbeitrag: € 190,-
Kursort/Treffpunkt: Stadtmuseum Mannersdorf, Jägerzeile 9
TeilnehmerInnen: mindestens 5, maximal 12
Info: www.benedikt-steiner.ch, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Zeichnen bringen wir unsere Eindrücke in eine Form und beschäftigen uns schöpferisch mit den wahrgenommenen Inhalten. Um zu zeichnen braucht es nicht Können oder Talent, sondern Stift und Papier! Und eine Portion Mut zur eigenen Linie. Diese zeichnerische Handschrift kann mithilfe von Übungen und Spielen angeregt und herausgearbeitet werden. “Ich kann nicht zeichnen” zählt nicht mehr – Stift in die Hand, los geht’s!
Wir tasten uns an die eigene Linie heran. Wir lassen den Stift frei laufen, zeichnen blind, mit der anderen Hand oder zu Musik, mit und ohne gegenständliche Vorlagen. Zwischendurch wagen wir uns an erste größere Umsetzungen und nehmen uns Zeit, ein entdecktes Thema zu vertiefen. Bei Bedarf erweitern technische Inputs und Beispiele aus der Kunstgeschichte den zeichnerischen Blick.

Mitzubringen:
Eigene Blei-, Bunt- und Filzstifte und Papier. Ein Grundstock an Stiften und Papier wird jedoch vorhanden sein.
Kursleiter: Benedikt Steiner
Geboren 1990 in Basel. Gestalterischer Vorkurs in Basel, Bachelor of Arts für experimentelles Entwerfen in Luzern. 2014 Übersiedlung nach Wien. Seither mehrere Praktika in den Feldern Design und Theater und zweijähriges Studium der Sprachkunst. Arbeit als freischaffender Künstler und Workshopleiter mit dem Schwerpunkt auf experimentellen Ansätzen der Formgebung und der Freilegung schöpferischer Potentiale.
Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung. Wenn Sie einverstanden sind, klicken Sie den OK-Button.
Zur Datenschutzerklärung Ok